logo-tarifrunde-chemie-2013-14

Tarifeinigung erzielt

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

wir hatten uns Ende letzten Jahres in einer Mitgliederversammlung verständigt, dass die neugewählte Tarifkommission eine Tarifeinigung mit dem Arbeitgeber ac-Folien im Jahre 2013 anstreben soll. Nach drei Verhandlungsrunden sind wir am Ziel.

 

Die Tarifkommission ist überzeugt, dass wir die Interessen unserer Mitglieder gut vertreten haben und ein vorzeigbares Ergebnis erzielen konnten. Unser vordringliches Ziel, die noch offene Differenz von 5 Prozentpunkten zwischen den bestehenden Tarifsätzen und dem Flächentarifvertrag der Chemischen Industrie werden wir schrittweise schließen. Damit werden wir je nach Ergebnissen der allgemeinen Tarifanhebungen in der chemischen Industrie bis spätestens zum 1.7.2016 wieder zu 100 % das Niveau des Flächentarifvertrages erreicht haben. Dazwischen liegen drei Tarifanhebungen.

 

In einem ersten Schritt wird

 

zum 1. Juli 2013 eine prozentuale Angleichung, die uns wieder auf 98 % der Tarifsätze der chemischen Industrie Baden-Württemberg zurückführt (siehe beigefügte Tabelle).

Die nächste tarifliche Erhöhung (eventuell plus einer zusätzlichen Angleichung) erfolgt Anfang 2014 entsprechend der Erhöhung für den Chemiebereich Baden-Württemberg. Auch die weiteren Tariferhöhungen für die Chemieindustrie werden dynamisch angepasst. Und je höher dieses Ergebnis für die Chemiebranche ausfallen wird, umso länger dauert die Angleichung auf 100 %. Es ist also die Frage, ob wir uns niedrige Abschlüsse in der Chemie wünschen sollen, um schneller an den 100 % Flächentarifvertrag zu sein oder doch lieber hohe prozentuale Chemieabschlüsse, auch wenn damit die Angleichung an den Flächentarifvertrag Monate später erst erfolgen sollte. Wichtig ist: Wir haben die 100 % fest vereinbart und die automatischen Anpassungen der Chemieindustrie, für die in der Vergangenheit immer ein gutes Niveau auch im Vergleich zu anderen Tarifbereichen erreichen konnte, ist ebenfalls garantiert. Damit können wir zufrieden sein.

Altersteilzeit:

Die bestehende Regelung wird auch für die kommenden Jahre weiter praktiziert und bietet einen vorzeitigen Ausstieg für ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zahlung für IG BCE-Mitglieder

Die IG BCE-Mitglieder erhalten für die Jahre 2014 bis 2016 zusätzlich jeweils eine Einmalzahlung von 100 Euro.

Regelung für Leiharbeitnehmer

Auch für diese Personengruppe konnten wir eine materielle Verbesserung erzielen. Zukünftig erhalten die Leiharbeitnehmer ab dem 3 Monat eine deutliche tarifliche Mehrung in Anlehnung an den Firmentarifvertrag von ac-Folien.

Altersversorgung

Die bisherige Altersversorgung im Tarifvertrag aus dem Jahre 2008 wird attraktiver ausgestaltet, um einen zusätzlichen Anreiz zu bieten. Die Inanspruchnahme ist weiterhin freiwillig, aber vor dem Hintergrund der sich verschlechternden Bedingungen in der gesetzlichen Rentenversicherung wird eine private Eigenvorsorge immer wichtiger. Zu dem Thema soll es eine bessere Aufklärung und Information durch ac-Folien geben.

Laufzeit

Eine lange Laufzeit bis zum 31.12.2016 bietet für beide Seiten eine Planungssicherheit. Damit wissen auch die Mitglieder bei ac-Folien, dass ihre Entwicklung zukünftig parallel zu den Entgeltsätzen für den Chemiebereich Baden-Württemberg erfolgen wird.

Das Tarifergebnis kann sich sehen lassen. Wir danken allen Mitgliedern für ihre Unterstützung. Nur durch die Mitgliedschaft und unseren guten Organisationsgrad werden wir in Tarifverhandlungen ernst genommen und sind durchsetzungsfähig. Das sollten wir auch den Unorganisierten sagen, die als „Trittbrettfahrer“ Leistungen in Anspruch nehmen, für die sie selbst keinen Beitrag geleistet haben. Es glaubt doch wohl niemand ernsthaft, dass jeder Einzelne, wenn er denn alleine hätte verhandeln müssen, ein solches Ergebnis vorweisen könnte.



Blue Flower

2017  Betriebsrat ac-Folien   globbers joomla templates